https://www.diablogame.de/media/content/totenbeschwoerer_artwork.jpg

Aktuell fallen die Erfolge in den Ranglisten bei 3er- und 4er-Gruppen fast schon im Minutentakt. War vorher noch bei Stufe 128 Schluss, wurden nun bereits Große Nephalemportale jenseits der Stufe 140 erfolgreich abgeschlossen und das sogar in weit unter 15 Minuten. Dies sorgt aktuell für mächtig Wirbel.

Eine ungewollte Interaktion zwischen einem Skill des Nekromanten und dem Skill eines Dämonenjägers bewirkt, dass sich ein irrwitzig hoher Schaden an einem einzigen Monster auch auf alle Gegner im Umkreis von 20 Metern ausbreitet und damit sogar der Portalwächter instant umkippt.

Nun sind solche unbeabsichtigten Fehler im Spiel nichts Neues und können passieren. Was die Spielerschaft allerdings so in Rage versetzt ist die Tatsache, dass es seit Tagen dazu keinerlei Stellungnahme von Seiten Blizzards gab. Während ein großer Teil der Community dieses Vakuum dazu nutzt, die Ranglisten zu stürmen, legendäre Edelsteine höher zu leveln und eine Menge an Erfahrungspunkten einzuheimsen, fühlt sich der «ehrliche Spieler» komplett von Blizzard im Stich gelassen.

Nun endlich, nach Tagen des Schweigens hat Blizzard Entertainment einen Hotfix angekündigt, der das Problem beheben soll:

Zitat:

Es wurde ein Fehler behoben, durch den Zum Tode verurteilt in Verbindung mit der Rune Gevatter Tod fälschlicherweise den Schaden der Fertigkeit Gebrechlichkeit weiter verteilte.

Gleichzeitig erfolgt eine Stellungnahme zu den Bestenlisten der 8. Ära in der die Löschung der Ranglisten bekannt gegeben wird:

Zitat:

Leider haben sich einige von ihnen auf die Bestenlisten der neuen Ära ausgewirkt, die letzten Dienstag begonnen hat. Deshalb werden wir diese Bestenlisten löschen und so allen Spielern einen hoffentlich fehlerfreien Neuanfang bieten.

Ein von vielen Spielern geforderter «Rollback» der Spieleraccounts, die diesen «Exploit» exzessiv genutzt haben, ist aus diesen Aussagen nicht erkennbar. Dies sorgt weiterhin für großen Unmut in der Community.

Da aufgrund technischer Probleme mit einer Aufspielung des Hotfix erst zu Beginn der nächsten Woche gerechnet werden kann, wird sich wohl so mancher Spieler am Wochenende wenig Schlaf gönnen. Damit werden diese Spieler wohl solche Non-Season-Spieler, die nicht auf diesen Zug aufspringen wollen, weit hinter sich lassen und das angekündigte «Gleichgewicht», welches der Totenbeschwörer nach Sanktuario zurückbringen sollte, gewaltig ins Wanken bringen.


Ayn, 08.07.2017, 11:25 Uhr Facebook