Diablo 3, Diablo 2 & Diablo 1 - Diablo Game

Willkommen auf diablogame.de, einer Fanseite zu der Spielserie Diablo! Hier erhältst du Informationen, News und Screenshots rund um alle Diablo-Teile und in unserem Forum kannst du ausgiebig mit anderen Spielern diskutieren und dich austauschen.


Dein diablogame.de-Team!

https://www.diablogame.de/media/content/news_diabloIIa.jpg

Am Freitag, 14. Juni 2019 fand bei Diablo II der Ladder-Reset statt.

Wer also mit der 17. Season bei Diablo 3 bereits durch ist, kann ja den alten Klassiker mal wieder anpacken. Diablo II feierte im Juni 2019 übrigens seinen 19. Geburtstag. Da wollen wir es nicht versäumen, ein paar Glückwünsche hier zu hinterlassen und allen Fans des zwar in die Jahre gekommenen, aber immer noch beliebten Diablo-Teils viel Spaß mit der neuen Ladder zu wünschen.

Ayn, 08.07.2019, 21:22 Uhr

https://www.diablogame.de/media/content/news_blizzardlogo.jpg

Mike Morhaime, ehemaliger Chef von Blizzard, verließ das Unternehmen im Oktober vergangenen Jahres. Auf der Gamelab-Konferenz in Barcelona sprach er darüber, warum jedes zweite Spiele-Projekt eingestellt wurde.

Zitat:

Ich bin ein paar Jahre zurückgegangen und habe die Rechnung überprüft und es ist ziemlich konsistent...Es ist, als ob die Hälfte der Titel, an denen wir arbeiten, niemals veröffentlicht wird.

Als Gründe dafür führte er an, dass z.B. der Markt für ein bestimmtes Spiel nicht groß genug sei oder die Entwicklungskosten zu hoch seien. Nur Spiele, die von höchster Qualität seien, wollte Blizzard veröffentlichen. Zum eingestellten MMORPG Titan führte Morhaim folgendes aus:

Zitat:

Wir konnten den Umfang nicht kontrollieren. Es war ein sehr ehrgeiziges Projekt. Es spielte in einem brandneuen Universum und es sollte das MMO der nächsten Generation sein, das alle möglichen Dinge vollbrachte, verschiedene Modi hatte.... Wir bauten zwei Spiele parallel und es war wirklich schwierig, alles zusammenfügen.

Bedingt durch ein vertragliches Konkurrenzverbot durfte Morhaim ein halbes Jahr bei keinen anderem Unternehmen in der Spielebranche anheurern. Diese Zeit ist nun vorbei. Es ist möglich, dass er wieder in die Spiele-Industrie zurückkehrt. Dazu bemerkte er:

Zitat:

Ich darf jetzt tun, was ich will, aber wir sind noch in der Brainstorming-Phase. Wir denken über einige Ideen nach aber es gibt noch nichts, worüber ich sprechen kann.

Raistlin, 26.06.2019, 22:04 Uhr

https://www.diablogame.de/media/content/news_blizzardlogo.jpg

Die Veröffentlichung von Diablo 3 liegt mittlerweile schon 7 Jahre zurück. Für die Fans gab es in der Zeit nicht sonderlich viel an neuen Inhalten. Dann kam die Blizzcon2018 - die Erwartungen waren riesig - zumal Blizzard im Vorfeld «aufregende Neuigkeiten zu Diablo» angekündigt hatte. Abgespeist wurden sie mit Diablo Immortal - einem Mobile-Game. Vor kurzem führte die französische Zeitung LeMonde einige Interviews zu der Entlassungswelle bei Blizzard. In diesem Zuge bestätigten die Angestellten, dass sie in einer internen Präsentation Diablo 4 schon zu Gesicht bekommen haben. Vor 2020 ist mit einer Erscheinung nicht zu rechnen - es wird wohl eher später werden.

Raistlin, 24.06.2019, 23:27 Uhr

https://www.diablogame.de/media/content/uraltguide.jpg

Passend zur Saison 17 rücken die uralten Gegenstände in den Fokus. Wenn Ihr kein einziges Setteil ausgerüstet habt, erhöht jeder ausgerüstete uralte Gegenstand den Schaden um 750 % und verringert den erlittenen Schaden um 4%.

Bei den uralten und archaischen Gegenständen handelt es sich um mächtigere Versionen der legendären Gegenstände. Bis auf die Basisattribute (Schaden oder Rüstung) und alle Affice ohne Prozentwert, die bei Mindest- und Höchstwürfen höhere Werte erzielen, sind die mit den legendären Gegenständen identisch.

Wenn ein uralter oder archaischer Gegenstand fallen gelassen wird, so sind die Werte auf die Charakterklasse zugeschnitten, die ihr aktuell spielt.

Uralte Gegenstände:

* werden nur für Charaktere der Stufe 70 auf den Schwieirgkeitsstufen ab Qual fallengelassen
* haben den gleichen oragenfarbenen Schein wie gewöhnliche legendäre Gegenstände
* müssen identifiziert werden, um zu sehen ob sie uralt sind
* tragen die Bezeichnung «Uralt» in der Gegenstandsbeschreibung
* können aus allen Quellen erhalten werden,wie z.B. Monster, Truhen, Kadala, Horadrische Würfelchen oder durch craften im Kanaiswürfel

Archaische Gegenstände:

* haben einen roten Schein, wenn sie fallengelassen werden
* können erst nach erfolgreichem Abschluß eines Solospiels eines großen Nephalemportals der Stufe 70 aus jeder Quelle erhalten werden
* sind sehr viel seltener als uralte gegenstände und alle Werte besitzen maximale Werte, einschließlich der legendären Eigenschaft, des uralten Niveaus


Raistlin, 11.06.2019, 21:31 Uhr

https://www.diablogame.de/media/content/news_blizzardlogo.jpg

Das Magazin Forbes führte vor kurzem ein Interview mit demBlizzard-Präsidenten J.Allen Brack.
In der Geschichte des Studios sollen lt. Brack mehr Spiele in Arbeit sein als je zuvor.
Im Rahmen des Interviews sagte Brack:

Zitat:

Wir können es kaum erwarten, alles zu zeigen, an dem wir gerade arbeiten.Es befinden sich derzeit mehr Spiele in der Entwicklung als je zuvor in der Geschichte von Blizzard. Das umfasst auch Core-Genres für Core-Plattformen wie den PC und Konsolen - zusätzlich zu unseren Mobile-Aktivitäten. Der Grund, warum wir unseren Fokus auch weiterhin auf unsere Entwicklungsprioritäten verlagern, ist, dass wir verstehen, dass es nicht reicht, einfach mehr zu machen - das ist sinnlos, wenn wir uns, bei allem, was wir veröffentlichen, nicht an unsere Standards halten.

Brack nannte keine weiteren Details zu den derzeit laufenden Projekten. An erster Stelle solle die Qualität und der Spielspaß eines jeden Projektes stehen. Blizzard Entertainment will nicht auf Gedeih und Verderb, nur um der Sache Willen, neue Marken schaffen.Bei bereits existierenden Franchises funktioniere dies auch.

Raistlin, 27.05.2019, 20:29 Uhr