Diablo 3, Diablo 2 & Diablo 1 - Diablo Game

Willkommen auf diablogame.de, einer Fanseite zu der Spielserie Diablo! Hier erhältst du Informationen, News und Screenshots rund um alle Diablo-Teile und in unserem Forum kannst du ausgiebig mit anderen Spielern diskutieren und dich austauschen.


Dein diablogame.de-Team!

https://www.diablogame.de/media/content/news_schleiermoor.jpg

Ihr denkt, ihr habt in Sanktuario schon jeden Stein umgedreht? Weit gefehlt, denn mit dem kommenden Patch 2.6.0 erhaltet Ihr im Abenteuermodus Zugang zu 3 neuen Gebieten in Akt II und IV.

Von einem dichten Nebel verborgen, der nichts Gutes erahnen lässt, liegen stinkende Sümpfe so weit das Auge reicht vor Euch. Vereinzelt ragen aus dem tiefen Morast, Uralte, vor langer Zeit verlassene Gebäude hervor. Die unheilvolle Abwesenheit jeglichen menschlichen Treibens lässt bei Euch das Gefühl aufkommen, ständig beobachtet zu werden. Doch trotz des Gefühls von unnatürlichen Geschöpfen lockt die Aussicht auf Schätze, Ruhm und Ehre....Herzlich willkommen im Schleiermoor - Relikte einer verlorenen Zivilisation.

Weit unter der Oberfläche von Sanktuario lag der Tempel der Erstgeborenen, ein uraltes Monument der ersten Nephalem verborgen, bis ein neuer und gefährlicher Kult im verschütteten Tempel Einzug gehalten hat. Die Kultanhänger unterwerfen verschiedenste Kreaturen für Ihre bösen Absichten. Was steht hinter der Erschaffung solcher Geschöpfe? Vielleicht werdet Ihr ja in die Tiefen des verfluchten Ortes hinabsteigen und der Quelle dieses Bösen im Tempel der Erstgeborenen ein Ende setzen.

Itherael, der Erzengel des Schicksals, ist in den hintersten Winkeln seiner geweihten Bibliothek auf eine seltsame Entwicklung gestoßen. Die Folianten und Schriftrollen in seinen Bibliotheken verändern die Himmel selbst und verwandeln sich in kleine Zeitkapseln, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft widerspiegeln. Niemand weiß, warum das passiert, doch die Gefahr für Sanktuario ist offensichtlich. Habt Ihr den Mut in den Schicksalsphären Geschichte zu schreiben?

Wie sehen sie aus die neuen Gebiete? Bekommt einen kleinen Vorgeschmack mit diesem Video:

Wir freuen uns auf Eure Reiseerlebnisse und Entdeckungsgeschichten!


Raistlin, 22.06.2017, 21:07 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_herausforderungsportale.jpg

Blizzard stellt die Herausforderungsportale vor, welche mit dem kommenden Patch 2.6.0 bei Diablo 3: Reaper of Souls eingeführt werden. Neben der neuen Totenbeschwörerklasse und zwei neuen Gebieten auf der Karte sind diese eine weitere Neuerung im Spiel, die für mehr Abwechslung und Spaß sorgen soll.

Was sind Herausforderungsportale?
Herausforderungsportale sind wöchentliche, statische Versionen eines großen Nephalemportals, die jeweils auf Basis eines abgeschlossenen Nephalemportals eines zufälligen Diablo-3-Spieleraccounts erstellt werden. Dabei erhält man eine genaue Kopie des dafür genutzten Charakters (inklusive verwendeter Ausrüstung, Paragonlevel und Skills) und des Großen Nephalemportals (Maps, Pylone, Gegner). Die Herausforderung besteht nun darin, die von diesem Spieler erreichte Zeit zu unterbieten. Gelingt euch dies, erhaltet ihr eine Belohnungstruhe voller Handwerksmaterialien und Blutsplitter, darunter auch Kopfgeld-Materialien. Eine Rangliste wird es hierzu ebenfalls geben. So könnt ihr euch mit anderen Spielern und Freunden jederzeit vergleichen.

Welche Intention steckt dahinter?
Bei Diablo 3: Reaper of Souls spielt der Zufall eine sehr große Rolle und entscheidet oft über den Erfolg oder das Weiterkommen. Nicht so bei den Herausforderungsportalen. Hier haben alle Spieler identische Voraussetzungen und über Erfolg oder Mißerfolg entscheidet hier nur die eigene Spielfertigkeit, das Wissen über die Klassen und ihre Fähigkeiten und eine gute Strategie. Niemand ist hier also im Vorteil durch mehr Paragonlevel, eine gelungene Map oder bessere Gegenstände. So können sich auch die Wenigspieler mit den Vielspielern problemlos messen.
Eine weitere Intention liegt darin, die Spieler dazu zu bewegen, völlig neue Builds und Zusammenstellungen oder gar bisher nicht gespielte Charakterklassen auszuprobieren und sich vielleicht dadurch auch im Anschluss mehr damit zu beschäftigen. Dies soll wieder zu mehr Vielfalt an Builds in Diablo 3 führen und die Tradition «Build der Woche» ausbauen.

Einige Auszüge aus einem Gespräch mit Senior Game Designer Adam Puhl, der lange an den Herausforderungsportalen gearbeitet hat, verdeutlichen diesen Wunsch und seine Leidenschaft dafür noch einmal.

Zitat:

Es ist ein Adrenalinschub. Im Kampf gegen die Uhr entstehen aufregende Momente und das Herz schlägt schneller.

Ausführlich nachlesen könnt ihr seinen Kommentar und alle weiteren Infos zu den «Challenge Rifts» im Blog von Blizzard.

Was haltet ihr von diesen neuen Herausforderungsportalen? Werdet ihr diese ausprobieren? Oder setzt hier genau so schnell der Frust ein, wie bei vielen Spielern, die sich an den Setportalen versucht haben? Diskutiert mit uns darüber in unserem Forum.

Ayn, 21.06.2017, 21:53 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_totenbeschwoerer5.jpg

Es wurde viel über das Erscheinungsdatum des Totenbeschwörers spekuliert. Dies hat nun ein Ende, denn es ist offiziell:

Der Totenbeschwörer erscheint für PC, PS4 und Xbox One am 27.06.2017.

Das Inhaltspaket Rückkehr des Totenbeschwörers kostet 14,99 EUR. Für PC könnt ihr es direkt über einen neuen Shop im Spiel oder über den Blizzard Shop kaufen. Für PlayStation 4 und Xbox One könnt ihr es jeweils über den PlayStation™ Store oder den Xbox One Store kaufen.

Das Paket Rückkehr des Totenbeschwörers ist ein digitaler Inhalt und keine Erweiterung und wird somit nicht als physisches Produkt erhältlich sein.

Voraussetzung für die Spielbarkeit ist, dass Ihr Patch 2.6.0 installiert haben müsst.

Das Paket Rückkehr des Totenbeschwörers enthält folgende exklusiven digitalen Artikel:

- Nichtkämpfender Gefährte
- Ein Paar kosmetische Flügel
- Bannerform, Siegel und Verzierung im Totenbeschwörer-Stil
- Totenbeschwörer-Portraitrahmen
- Flagge
- Zwei zusätzliche Charakterplätze
- Zwei zusätzliche Beutetruhefächer (Nicht für Konsolen verfügbar)


Raistlin, 21.06.2017, 21:21 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_totenbeschwoerer_setgegenstaende.jpg

Mit dem anstehenden Patch 2.6.0 für Diablo 3: Reaper of Souls erscheint auch der bereits heiß ersehnte Totenbeschwörer als neue spielbare Klasse. Nach und nach werden nun erste offizielle Details zur Spielweise und den klassenspezifischen Gegenständen veröffentlicht.

Im neuesten Blog zeigt Blizzard Entertainment einige der vielen legendären «Gegenstände von unbändiger Macht» für den Totenbeschwörer, welche in Aussehen und Wirkungsweise so ganz zu seinem Einsatz dunkler Magie passen. Natürlich gibt es wie für alle anderen Klassen auch vier spezielle Klassensets und ein klassenspezifisches Waffenset. Auch diese Sets, die alle dem Grundprinzip «Blut und Knochen» folgen, stellt Blizzard nun offiziell mit Namen, Aussehen und Wirkungsweise vor:

Nähere Informationen zu allen Sets und Gegenständen erhaltet ihr im Blog von Blizzard, wenn ihr dort auf den jeweiligen Button klickt.

Wie gefallen euch die Sets und ihre Wirkungsweise? Hab ihr schon einen Favoriten? Wir freuen uns auf eure Meinung. Besucht uns in unserem Diskussionsforum. Dort könnt ihr alle wichtigen Infos zum Totenbeschwörer auch noch einmal nachlesen.


Ayn, 13.06.2017, 23:58 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_blizzard_gamescon_2017.jpg

Blizzard wird auch dieses Jahr wieder auf der Gamescon 2017 in Köln vertreten sein.

Zitat:

Vom 22. bis 26. August werden wir unser bisher bestes Programm auffahren.

Nun, das klingt vollmundig. Bleibt zu hoffen, dass das auch in Tat umgesetzt wird. Des weiteren wird es verschiedene Veranstaltungen wie Esports und Unterhaltung geben. Wie auch in den Vorjahren wird es wieder den Tanz- und Cosplaywettbewerb geben.

Natürlich könnt Ihr am Blizzard-Stand sämtliche Spiele ausprobieren: Diablo III, Hearthstone, Heros of the Storm, Overwatch und World of Warcraft.

Sobald sich was Neues ergibt werden wir Euch informieren. Wir sehen uns auf der Gamescon!

Raistlin, 11.06.2017, 06:00 Uhr Facebook