Diablo 3, Diablo 2 & Diablo 1 - Diablo Game

Willkommen auf diablogame.de, einer Fanseite zu der Spielserie Diablo! Hier erhältst du Informationen, News und Screenshots rund um alle Diablo-Teile und in unserem Forum kannst du ausgiebig mit anderen Spielern diskutieren und dich austauschen.


Dein diablogame.de-Team!

https://www.diablogame.de/media/content/news_patch_260.jpg

Patch 2.6.0 ist jetzt in Europa auf PC, PlayStation 4 und XBox One verfügbar. Damit kann ab sofort auch die neue Heldenklasse, der Totenbeschwörer, erworben und gespielt werden.

Neben der neuen Necromancer-Klasse (inklusive zugehöriger Sets und klassenspezifischer Gegenstände) beinhaltet der neue Patch noch einige weitere Highlights:

- Zwei neue Gebiete, die Schleiermoore und der Tempel der Erstgeborenen in Akt 2 im Abenteuermodus

- Neue Kopfgelder, die Schicksalssphären, mit insgesamt vier neuen Wegpunkten im Abenteuermodus als Folge des Kampfes zwischen Nephalem und Diablo

- Neues Feature, die Herausforderungsportale, sich wöchentlich ändernde Dungeons mit vorgegebenen Builds

Zudem wurden im Abenteuermodus einige Vereinfachungen vorgenommen. So können sich Solospieler jetzt zum Beispiel bei Tod in einem Nephalemportal selber wiederbeleben. Auch die Setportale wurden angepasst, indem die Zeit zum Abschluss auf 5 Minuten erhöht wurde und alle Monster nun bereits beim Betreten des Portals auf der Minikarte angezeigt werden. Eine weitere Verbesserung wird alle Hexendoktoren unter euch freuen. Der Koloss kann jetzt zerbrechliche Gegenstände, wie zum Beispiel Türen zerstören, wenn er auf sie trifft. Speziell beim Höllzahn-Build war dies bisher immer ein unüberwindbares Hindernis für den Hexer.

Die vollständigen Patchnotes könnt ihr wie immer hier im Battle.net nachlesen. Solltet ihr euch vorab schon einen kleinen Eindruck vom Patch verschaffen wollen, haben wir hier ein sehr informatives Video für euch:

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem neuen Patch und freuen uns über ein Feedback von euch in unserem Diskussionsforum.

Ayn, 28.06.2017, 01:04 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_diablo_3.jpg

In einem offiziellen Bluepost von Ulvareth wird das Ende der 7. Ära verkündet.

Zitat:

Eine «Ära» in Diablo III ist ein bestimmter Zeitabschnitt, in dem nicht-saisonale Bestenlisten geführt werden. Am Ende einer Ära werden alle nicht-saisonalen Platzierungen der Bestenliste gelöscht und die Zeiten von Spielern wandern in die Bestenlisten der neuen Ära.

Gleichzeitig mit den Wartungsarbeiten für Patch 2.6.0 und der Veröffentlichung des Totenbeschwörers endet die 7. Ära am Dienstag, 27. Juni 2017. Die 8. Ära fängt gleich im Anschluss an und Saison 11 beginnt dann am Donnerstag, dem 20. Juli, um 17:00 Uhr MESZ.

Raistlin, 26.06.2017, 22:57 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_blizzcon_2017.jpg

Für alle unter euch, die beim vorangegangenen Ticketverkauf für die BlizzCon 2017 leer ausgegangen sind, gibt es nun gute Nachrichten. Die zweitägige Gamingmesse zieht dieses Jahr in eine neue und größere Halle im Anaheim Convention Center um. Für euch bedeutet dies, dass nun doch noch weitere Karten verfügbar sein werden.

Am Donnerstag, 6. Juli 2017 um 04:00 Uhr MESZ beginnt die dritte Runde im Ticketverkauf. Der Ticketpreis beläuft sich auf 199 USD, dies entspricht in etwa 180 EUR.

Für alle unter euch, die das Mega-Event lieber von zuhause aus verfolgen wollen, gibt es die virtuellen Tickets. Mehr Details dazu werden in Kürze von Blizzard Entertainment veröffentlicht werden. Auch über die einzelnen Veranstaltungen und Aktivitäten wird Blizzard nach und nach weitere Einzelheiten auf der BlizzCon-Eventseite preisgeben.

Ayn, 26.06.2017, 09:00 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_totenbeschwoerer7.jpg

Mit der Veröffentlichung des offiziellen Release-Termins für den ersten DLC «Die Rückkehr des Totenbeschwörers» kündigt Blizzard Entertainment auch gleich die «Diablo III: Eternal Collection» exklusiv für PlayStation 4 und Xbox One an.

Die Collection enthält alle bisherigen Inhalte von Diablo III. In dem Paket enthalten ist die «Diablo III: Ultimate Evil Edition» sowie das neue Download-Paket «Die Rückkehr des Totenbeschwörers». Sie wird ebenfalls ab dem 27. Juni 2017 erhältlich sein.

Die «Diablo III: Eternal Collection» wird für einen besonderen Einführungspreis von 39,99 EUR zu haben sein. Später wird sie dann regulär 69,99 EUR kosten. Wer also schon immer auf Konsole umsteigen wollte, sollte bei diesem unschlagbaren Angebot zugreifen.

Ayn, 25.06.2017, 13:48 Uhr Facebook

https://www.diablogame.de/media/content/news_geschichte_totenbeschwoerer.jpg

Woher stammen die Totenbeschwörer? Was ist dieses Gleichgewicht und warum ist es ihnen so wichtig? Und wann genau begannen sie ihre Künste auszuüben?

Die Hintergrundgeschichte dieser Klasse ist nur schwer zu erfassen, da sie mehrere Bücher und Gespräche in den Spielen selbst umfasst.

Um Euch die Suche nach Antworten leichter zu machen haben wir eine kleine Zusammenfassung erstellt. Also bleibt ein Weilchen und lauscht der Geschichte!

Das Leben von Rathma

Während der Erschaffung Sanktuarios, zeugten die dort verborgenen Dämonen und Engel, unter ihnen Inarius, Anführer der Engel und Lilith, Anführerin der Dämonen, Nachkommen - die ersten Nephalem. Da ihre Nachkommen das Potenzial hatten, mächtiger als ihre Vorfahren zu werden, brach unter den Engeln und Dämonen ein Streit darüber aus, ob sie die Nachkommen töten oder verschonen sollten. Während Inarius in Abgeschiedenheit darüber nachdachte, töte Lilith die verbleibenden Dämonen und Engel, um zu verhindern, dass den Nephalem Leid zugefügt wird.

Als Inarius zurückkehrte und sah was Lilith angerichtet hatte, war er entsetzt und verbannte Lilith.
Die wachsende Macht der Nephalem bereitete Iniarius Unmut. Um sie zu schwächen veränderte er den Weltenstein. Jede weitere Generation der Nephalem lebte in den darauffolgenden Jahren ein kürzeres Leben als ihre Vorfahren. Ihre ursprüngliche Macht geriet in Vergessenheit - schließlich wurden aus ihnen Menschen, die heute Sanktuario bewohnen.

Inarius' Sohn Linarian lehnte sich während dieser Zeit gegen die Pläne seines Vaters auf und scharte Gleichgesinnte um sich, während er seine eigene Macht stärkte. Linarian entdeckte das fragile Zusammenspiel zwischen den Mächten der Ordnung und des Chaos - das Gleichgewicht. Linarian nahm den Namen Rathma an. Er arbeitete im verborgenen daran, Sanktuario vor den hohen Himmel zu verbergen und den Einfluss der Brennenden Höllen einzuschränken.

Mendeln der Schüler

Viele Jahre später fühlte Rathma, dass Lilith nach Sanktuario zurückgekehrt war. Er wandte sich an an Mendeln Ul'Diomed, auf dass sie gemeinsam Lilith aufhalten könnten. Mendeln wurde Rathmas erster Schüler. Unter Liliths Weisung scharte Mendelns Bruder Uldyssian eine mächtige Armee von Gefolgsleuten um sich. Uldyssian veränderte den Weltenstein dahingehend, dass die Nephalem anstatt geschwächt nun gestärkt wurden. Nachdem die Streitkräfte der Brennenden Hölle und Hohen Himmel in Sanktuario einmarschiert waren wurde Lilith erneut von Inarius verbannt. Er selber wurde kurze Zeit später gefangen genommen.
Der Angiris-Rat der Hohen Himmel stimmte darüber ab, ob diese Welt zerstört werden sollte.
Obwohl die Nephalem verschont wurden, wurde den Gefolgsleuten von Uldyssian die Erinnerung an die Ereignisse seit Liliths Wiedererscheinen geraubt und mit ihnen das Wissen über ihre eigenen Mächte. Um die schlummernden Fähigkeiten der Nephalem erneut zu unterbinden, wurde der Weltenstein ein weiteres Mal verändert. Verborgen vor den Engeln und Dämonen, konnte sich Mendeln mit Hilfe von Rathma daran erinnern, was geschehen war. Mendeln erhielt einen neunen Namen - Kalan - «der Lehrer» - und beschloss, das Gleichgewicht in der Welt zu bewahren.

Die Priester von Rathma

Kalan gründete in den darauffolgenden Jahren die Priester von Rathma, vielen als Totenbeschwörer bekannt. Er lehrte ihnen das Verständnis über das Gleichgewicht und unterrichtete sie in seinen Fertigkeiten. Er schrieb dieses Wissen in den Büchern von Kalan nieder. Die Dschungel östlich von Kehjistan machten die frühen Priester zu ihrem Hauptsitz.Sobald ihre Ausbildung abgeschlossen war, machte sich jeder seiner Gefolgsleute auf sich alleine gestellt auf die Reise auf der Suche nach Orten, an denen das Gleichgewicht gestört wurde, um es wiederherzustellen. Jeder dieser Schüler führte die Tradition des Findens und Ausbildens von Lehrlingen fort.

https://www.diablogame.de/media/content/totenbeschwoerer_zeichnung.jpg

Im Dienst des Gleichgewichts

In allen Herausforderungen sehen die Totenbeschwörer Verbindungen zum Gleichgewicht. Damit ihre Mächte sich nicht gegen ihresgleichen wenden, haben Totenbeschwörer gelernt ihre Emotionen zu kontrollieren, um ihre Magie besser wirken zu können. Gleichzeitig denken Unwissende aufgrund ihres ernsten Auftretens und den von ihnen manipulierten Mächten von Leben und Tod oft, dass die Totenbeschwörer Finsteres im Schilde führen.

Der Totenbeschwörer und der Dunkle Wanderer

Die Totenbeschwörer waren zum Handeln gezwungen, als Diablo und die Großen Übel nach Sanktuario zurückkehrten. In der Geschichte des Totenbeschwörers in Diablo II besiegt der Held die Geringen Übel Andariel und Duriel und schlussendlich die Großen Übel Diablo, Mephisto und Baal. In den darauffolgenden Jahren nahm dieser Held Mehtan zu seinem Schüler, eine bekannte Figur für jeden, der ihm in Diablo III dabei half, das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Eure Reise beginnt, Totenbeschwörer!

Teilt Eure Erlebnisse mit uns.

Raistlin, 25.06.2017, 13:07 Uhr Facebook