https://www.diablogame.de/media/content/news_activision_blizzard_logo.jpg

Activision Blizzard hat seinen Finanzbericht für das zweite Quartal 2017 vorgelegt. Und dieser kann sich sehen lassen.

Mit 1,63 Mrd. Dollar konnte der Umsatz von Activision Blizzard gegenüber dem Vorjahr erneut gesteigert werden und übertraf sogar die eigenen Prognosen. Einen beträchtlichen Anteil daran haben mittlerweile die Digitalverkäufe, Downloadinhalte und Mikrotransaktionen.

Blizzards neues Zugpferd «Overwatch» brach wieder den Rekord bei der Anzahl der aktiven Spieler und erzielte bei den Events zum einjährigen Geburtstag im zweiten Quartal die höchsten Spielerzahlen seit seinem Verkaufsstart. Auch bei «Hearthstone» wurde die Zahl an aktiven Nutzern erneut übertroffen, obwohl viele Profi-Spieler mittlerweile wohl zu Gwent abgewandert sind. Nach eigenen Angaben steigen auch bei «World of Warcraft» wieder die Spielerzahlen.

Insgesamt verzeichnet Activision Blizzard 407 Millionen monatlich aktive Nutzer. Davon fallen 46 Millionen auf Blizzard Entertainment. 47 Millionen fallen auf Activision und der große Batzen von 314 Millionen Spielern entfällt auf die Mobile Sparte «King».

«Diablo 3: Reaper of Souls» hingegen wurde nur nebenbei erwähnt. So habe der neue Totenbeschwörer-DLC die Popularität von Diablo 3 wieder gesteigert und würde sich in eine gute Richtung bewegen.

Ayn, 06.08.2017, 15:59 Uhr Facebook